Herzlich Willkommen

Die Krankengymnastik für ihr Tier

Sie finden uns unter der Adresse: Zum Maiplatz 20, 35398 Giessen/ Klein- Linden

Aufgrund des hohen Terminaufkommens, bitte ich Sie um Verständis, wenn ein Anruf nicht direkt beantwortet wird. Bitte versuchen Sie es mehrmals, sprechen auf den Anrufbeantworter oder schreiben eine Nachricht. Während der Behandlung können wir ein Gespräch nicht entgegen nehmen, da wir uns für ein persönliches Erstgespräch Zeit zur Beratung nehmen möchten und den gerade behandelnden Hund in seiner Entspannung ungern stören.

-Hilfe, welche gut tut!- Ihr Tier gibt Ihnen so viel- geben Sie was Gutes zurück!-

                    

Katharina Karl, zertifizierte Tierphysiotherapeutin mit Zusatzausbildung- Akupunktur und gelernte Tiermedizinische Fachangestellte und Team (siehe Kontakt-Team)

 

 

 

 

Physiotherapie ist ein Oberbegriff für die

Krankengymnastik & die physikalischen Therapien*.

 

Ein natürliches Heilverfahren ohne Nebenwirkungen,

welches die Störungen des Körpers gezielt behandelt

oder als Vorsorge (Prävention) versucht diese zu

vermeiden.

 

Begriffsbedeutung:

Physio = natürlich (Natur)

Therapie = Behandlung

 

 

Physiotherapie

stellt eine Alternative und/oder eine sinnvolle Ergänzung zur medikamentösen und

operativen Krankheitsbehandlung dar.

Sie kann Erkrankungen durch

aktive oder passive

Bewegung heilen oder ihnen vorbeugen.

 

- Aktive Bewegung ist, wenn der Patient selbstständig

(= aktiv) Bewegungen ausführt.

 

- Passive Bewegung ist, wenn äußere Kräfte genutzt werden

(z.B; Führung der Bewegung durch einen Therapeuten)

 

 

 

*Physikalischen Therapie    (Behandlung mit physikalischen Mitteln):

  • Behandlung mit mechanischen Reizen (Massage)

  • Behandlung mit thermischen Reizen (Wärme und Kälte)

  • Behandlung mit Wasser (Hydrotherapie)

  • Behandlung mit Strom (Elektrotherapie)              

  • Behandlung mit Licht/ Laser (Lasertherapie)

 
 
 

Indikationen (Bei welchen Erkrankungen wird Physiotherapie angewendet)

    • Rehabilitation
      nach Operationen, Kreuzbandriss, Patellaluxation, Femurkopfresektion, künstliche Gelenke

    • Therapie vor Operationen

    • Posttraumatisch
      Prellungen, Blutergüsse, Schwellungen

    • Skeletterkrankungen
      Hüftgelenkdysplasie (HD), Wirbelsäulenerkrankungen, Ellenbogenerkrankungen (ED, FCP, IPA, Osteochondrose; OCD)

    • Degenerative Erkrankungen
      Arthrose, Spondylose, Morbus Perthes

    • Muskel-und Sehnenerkrankungen
      Rückbildung, Verkürzungen, Luxation und Zerreißung

    • Neurologische Störungen
      Bandscheibenvorfall, Cauda-Equina-Syndrom, Nervenverletzungen

    • Ödeme
      Lymphödeme (erworben und angeborene)

    • Mobilisation älterer Hunde

    • Rheumatische Erkrankungen

    • Wundheilungsstörungen
      nach Operationen

    • Muskelaufbautraining
      für Sport- und Gebrauchshunde (Rettungsdienst/ Polizei)

    • Wellness
      überanstrengte oder nervöse Hunde

    • Übergewicht

    • Narben
      gelenknah und/oder großflächig

    • Entzündungen; Arthritis, Tendovaginitis, Schleimbeutelentzündung, Gelenkentzündung, Nervenentzündungen

 

 

Ziele der Physiotherapie:

 

  • Schmerzlinderung

  • Lösen von Verspannungen und Blockaden

  • Förderung von Stoffwechsel und Durchblutung

  • Erhaltung und Verbesserung der Gelenkfunktion/ Beweglichkeit

  • Erhalt und Verbesserung der Nervenfunktion

  • Erhalt und Verbesserung der Koordination

  • Erhalt und Verbesserung der Kraft/ Muskulatur(Muskelaufbau)

  • Erhalt und Verbesserung der Ausdauer

  • Verbesserung des Allgemeinbefindens dadurch bessere Lebensqualität

  • schnellere Genesung